Mi

21

Sep

2011

VIDEOS: Arsenal vs. Shrewsbury (Highlights,Wenger Interview...)

Chamberlain trifft gegen Shrewsbury
Chamberlain trifft zum 2:1

Dadurch, dass es so schwer war dieses Spiel Live im Fernsehen oder über einen geeigneten Stream zu verfolgen, habe ich HIER  die Highlights des Spiels und weitere Videos zusammengestellt. Inkludiert sind die Pressekonferenz von Arsene Wenger, ein 10 minütiges Video mit den Highlights des Spiels und ein Interview mit Ivan Gazidis über die aktuellen Diskussionen um Arsene Wengers Kopf....

 

ENJOY!

 


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden...

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

19

Sep

2011

Die Videos zum Wochenende (Torres fail, MOTD Highlights,Interviews....)


Drücke HIER für die restlichen Videos die man gesehen haben muss...oder einfach auf MEHR LESEN

Die besten Tore der Woche

MOTD Highlights

BBC Interviews

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

16

Sep

2011

INTERVIEW: Cesc Fabregas und die Medienfreiheit...

Cesc Fabregas hat so seine Probleme mit den Medien
Cesc Fabregas hat so seine Probleme mit den Medien

Gestern sorgte ein vermeintliches Interview von unserem Ex-Kapitän für große Aufruhr unter Arsenal Fans. Angeblich sagte er, dass Arsenal anderen Vereinen hinterherläuft und wir in nächster Zeit keine Chance haben werden einen großen Titel zu gewinnen. Harte Worte also von unserem Ex-Kapitän der sonst eigentlich immer nur in guten Tönen über uns gesprochen hat.

 

 

Was an diesen Aussagen aber wirklich dran ist, könnt ihr HIER erfahren, oder ihr drückt einfach auf MEHR LESEN.

 

 

Zuerst einmal zum eigentlichen Auslöser für die Aufregungen.

 

“I respect that Arsenal don’t have the same financial opportunities as the others.”, said Fabregas. “But it was part of my decision to leave that I find it hard to see Arsenal winning the Premier League or Champions League in the near future.

“If you look at the team this season I can’t see them finishing in front of teams like Manchester United or City, or Chelsea. There’s just too big a difference between the squads.

“I still have many feelings for Arsenal, but I fear that they won’t be able to push the other big clubs in England away.”

“I want to be in a club that is able to win the big titles year after year and I don’t see that kind of future for Arsenal.

“I hope they will replace me and the others that have left with some quality players and maybe they can take Arsenal back to their level as champions.” (The Sun)

 

Zusammengefasst sagt er also, dass es ein Mitgrund war für seinen Barcelona-Transfer, dass er bei Arsenal keine Möglichkeit gesehen hat, die großen Titel wie Champions League oder Premier League zu gewinnen. Mit ManUtd, ManShitty und KGB Chelsea nennt er das Übel sogar beim Namen. Kein Wunder also, dass sich so viele über diese Aussagen beschwert haben, oder? Vielleicht war es doch anders?

 

Nur wenige Stunden nachdem diese Aussagen veröffentlich wurden hatte Fabregas auf seinem Twitter Account folgendes dazu zu sagen:

 

"Id never speak 1 bad work abt AFC, here there's once more prove that so many people put in newspaper wtv they want and its not professional."
"I want Arsenal to be succesfull as much as every single fan. Thats not why i left, it was never in my mind. AFC made me who i am today."
"And nobody will ever change that. I never gave any interview away since my press conference at my presentation and there i just said..."
"...The truth and what came out of my heart. Great words abt this great football club cause that just what they deserve: succes and trophies."
"People can h8 me 4 leaving or remember that i gave my all for the club. But me talking 1 bad word or saying smthng against AFC will not seen"

Quelle: Offfizieller Twitter Account

 

Dies zeigt wiedereinmal, dass man so vielen Formaten in der aktuellen Medienlandschaft nicht über den Weg trauen kann. Wenn man sich überlegt was in den letzten Jahren schon alles über Arsenal in den Medien geschrieben wurde und teilweise sogar mit Interviews unterlegt, muss man sich auf jeden Fall überlegen welchen Herausgebern man traut und welche man getrost in die Tonne werfen kann.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

14

Sep

2011

INTERVIEW: Pat Rice nach dem Remis gegen Dortmund

Robin van Persie
Robin van Persie

Pat Rice, eigentlich Co-Trainer, rückte nach der Sperre von Arsene Wenger auf dessen Posten an der Seitenlinie. Nach dem Spiel äußerte er sich über die Leistung der Gunners, über Robin van Persies Tor als auch über seinen Einfluss als Kapitän. Weiters merkte der 62-jährige an, dass Per Mertesacker seiner Meinung nach ein großartiger Spieler sei.

 

 


 

Drücke auf Mehr lesen für den ganzen Artikel

" Wir kämpften sehr hart und wir wussten, dass es ein sehr sehr hartes Spiel werden würde. In der Lage zu sein gut zu verteidigen ist ein Zeichen von hoher Qualität, und das ist etwas, das alle unsere Spieler heute Abend gemacht haben. Ich denke nicht, dass viele Mannschaften nach Dortmund fahren werden und dort gewinnen, aber wir waren sehr sehr knapp dran das zu schaffen."

 

"Es ist nichts außergewöhnliches dass Robin soetwas macht. Es war ein großartiger Lauf(in die Spitze) von Robin und eine traumhafter Pass durch die Verteidigung(von Theo). Es ist natürlich außergewöhnlich, dass Robin den Ball mit dem rechten Fuß nimmt, aber das zeigt, dass er nicht nur ein linksfüßiger Fußballer ist. Robin ist der Kapitän und wir ermutigen ihn, dass er viel redet, am Spielfeld genauso wie außerhalb, vorallem in der Kabine. Er hat mich nur ein oder zwei Dinge gefragt, von denen er dachte, dass wir sie besser machen könnten, und ich sagte ihm ein zwei Dinge die wir wirklich anders machen könnten um das Team zu verbessern."

 

"Aus meiner Sicht ist Per(Mertesacker) ein großartiger Spieler. Die Anzahl an Spielen die er für die deutsche Nationalmannschaft bestritten hat zeigt, dass er kein schlechter Spieler sein kann. Das ist unmöglich. Schrittweise zeigt er das auch für uns. Ich glaube heute Nacht war er fantastisch an der Seite von Laurent Koscielny  und ich ich glaube er wird besser und besser werden, wenn er sich an die Premier League gewöhnt hat"

 

mehr lesen 0 Kommentare